Private Fan-Seite über

Marburg in der 1. Damen-Basketball-Bundesliga


VfL uniVersa Marburg


Startseite

zum Geleit


1992 / 93

1993 / 94

1994 / 95

1995 / 96

1996 / 97


Ahnen-Galerie


1997 / 98

1998 / 99

1999 / 2000

2000 / 01

2001 / 02


Statistik


2002 / 03

2003 / 04

2004 / 05

2005 / 06

2006 / 07


Reliquien


2007 / 08

2008 / 09

2009 / 10

2010 / 11

2011 / 12


Links


2012 / 13

2013 / 14

2014 / 15

2015 / 16

2016 / 17










1996 / 97

Hauptrunde

Meisterschaft

Deutscher Pokal

Europapokal























Viertelfinale (best of three)




01.03.1997

BC Turbinenhalle Oberhausen _76:61 _VfL uniVersa Marburg _(40:33, 36:28)

Marburg: K.Albracht°, N.Ammon 5/1, M.Hendry 21, J.Herbrich 4, K.Hochdörffer, A.Kojić 1, T.Pavičević 6, C.Pohl 16/2, M.Rother 3, K.Ryan 5

Oberhausen: D.Berends 12, T.Blitz 5, Z.Boksay 30, K.Boucher 12, B.Groß 6, C.Hogg 5/1, C.Kämpfer 4, U.Sehrbrock 2

SR: Kovacevic, Schrauzer; Z: 600 - Stationen: 10:4 (4'), 14:14, 18:16 (10'), 30:27 (15'), 38:27, 40:33 [20'], 46:35 (23'), 48:38 (25'), 57:44 (30'), 69:48 (35')






















07.03.1997 (GGH)

VfL uniVersa Marburg _77:56 _BC Turbinenhalle Oberhausen _(41:24, 36:32)

Marburg: K.Albracht, N.Ammon 7, M.Hendry 15, J.Herbrich 2, K.Hochdörffer 1, A.Kojić 12, T.Pavičević 4, C.Pohl 19/3, M.Rother 6, K.Ryan 11

Oberhausen: D.Berends 3, T.Blitz 19/5, Z.Boksay 17, K.Boucher 4, B.Groß 5, Herkelmann, C.Hogg 2, C.Kämpfer 4, S.Schmitz, U.Sehrbrock 2

SR: Dehzad, Tollkühn; Z: 800 - Stationen: 15:4 (5'), 21:7 (10'), 28:15 (15'), 41:24 [20'], 52:32 (25'), 58:34 (30'), 61:36 (33'), 70:41 (36')






















09.03.1997 (GGH)

VfL uniVersa Marburg _88:66 _BC Turbinenhalle Oberhausen _(37:33, 51:33)

Marburg: K.Albracht, N.Ammon 2, M.Hendry 17, J.Herbrich, K.Hochdörffer 5, A.Kojić 7, T.Pavičević, C.Pohl 30/3, M.Rother 12, K.Ryan 15

Oberhausen: D.Berends 2, T.Blitz 6, Z.Boksay 20, K.Boucher 18/1, B.Groß 9/1, C.Hogg 11/2, C.Kämpfer, U.Sehrbrock

SR: Schreiner, Beckmann; Z: 600 - Stationen: 9:6, 9:11 (5'), 10:21 (10'), 24:25 (15'), 37:33 [20'], 45:43 (25'), 59:47 (30'), 63:52 (32'), 70:54 (35')

Marburg gewinnt die Serie „best of three“ mit 2:1.











































Halbfinale (best of five)




15.03.1997

BTV 1846 Wuppertal _76:57 _VfL uniVersa Marburg _(38:32, 38:25)

Marburg: K.Albracht°, N.Ammon 2, M.Hendry 16, J.Herbrich 4, K.Hochdörffer 4/1, A.Kojić 6, T.Pavičević 2, C.Pohl 13/1, M.Rother 2, K.Ryan 8

Wuppertal: M.Askamp 17, A.Harder 8, M.Kehrenberg 7, U.Krätschmann 7, P.Kremer 7, H.Roth 23/1, M.Schiller, M.Timms 7/2

SR: Trumpke, Hesse; Z: 400 - Stationen: 0:4 (2'), 12:4 (6'), 16:15 (9'), 24:15 (13'), 29:24 (17'), 34:29 (19'), 38:32 [20'], 47:41 (27'), 51:46 (31'), 61:48 (34'), 61:53 (36'), 70:53 (38')






















21.03.1997 (GGH)

VfL uniVersa Marburg _73:87 _BTV 1846 Wuppertal _(30:50, 43:37)

Marburg: K.Albracht°, N.Ammon 3/1, M.Hendry 29, J.Herbrich 2, K.Hochdörffer 2, A.Kojić 9, T.Pavičević, C.Pohl 16/3, M.Rother 4, K.Ryan 8

Wuppertal: M.Askamp 16, A.Harder 7, M.Kehrenberg 6, U.Krätschmann 6, P.Kremer 8, H.Roth 26/1, M.Schiller 4, D.Strohm 2, M.Timms 12/2

SR: Christ, Unger; Z:800 - Stationen: 9:6 (2'), 11:8 (5'), 12:12 (6'), 14:23 (9'), 20:23 (10'), 19:30 (12'), 23:40 (15'), 30:50 [20'], 33:60 (23'), 41:60 (25'), 57:72 (31'), 64:77 (35'), (40' DQ: Timms)






















23.03.1997

BTV 1846 Wuppertal _86:67 _VfL uniVersa Marburg _(50:36, 36:31)

Marburg: K.Albracht, N.Ammon 5/1, M.Hendry 17, J.Herbrich 7, K.Hochdörffer, A.Kojić 13, T.Pavičević 8, C.Pohl 8, M.Rother 4, K.Ryan 5

Wuppertal: M.Askamp 28, A.Harder 8/1, M.Kehrenberg 9, U.Krätschmann 8, P.Kremer 15, H.Roth 14/1, M.Schiller 2, D.Strohm 2

SR: Neubecker, Loesenbeck; Z: 250 - Stationen: 8:16 (5'), 15:19 (9'), 26:21 (13'), 41:31 (18'), 50:36 [20'], 53:39 (24'), 59:39 (28'), 63:48 (31'), 77:54 (36')

Wuppertal gewinnt die Serie „best of five“ mit 3:0.
































































Statistik der Marburgerinnen (Play-offs)




















in einem Spiel






Spielerin (Nr.)

Spiele°


Punkte

Dreier

Pkt/Spiel

3er/Sp.


Pkt. max

3er max






Albracht, Kirsten (9)

3,03


-

-


-

-


-

-






Ammon, Nicola (10)

6


24

3


4,00

0,50


7

1






Hendry, Michelle (13)

6


115

-

19,17

-


29

-






Herbrich, Jeannette (14)

6


19

-


3,17

-


7

-






Hochdörffer, Kerstin (11)

6


12

1


2,00

0,17


5

1






Kojić, Aleksandra (12)

6


48

-


8,00

-


13

-






Pavičević, Tatjana (6)

6


20

-


3,33

-


8

-






Pohl, Christine (7)

6


102

12


17,00

2,00


30

3






Rother, Monja (8)

6


31

-


5,17

-


12

-






Ryan, Kristy (15)

6


52

-


8,67

-


15

-






















Summe

6


423

16


70,50

2,67


30

3






° Dezimalstellen = Anzahl Spiele im offiziellen Aufgebot aber tatsächlich ohne Einsatzzeit




von einer Spielerin





































































Play-offs um die Deutsche Meisterschaft


































Viertelfinale (best of three)

Siege

Spiel 1

Spiel 2

Spiel 3






Chemnitz - Wuppertal

0 : 2

59:108

70:83

-






Bochum - Aschaffenburg

0 : 2

42:94

75:91

-






Würzburg - Osnabrück

0 : 2

78:85

83:93

-






Oberhausen - Marburg

1 : 2

76:61

56:77

66:88






Modus: Spiel 1 beim nach der Hauptrunde schlechter Platzierten

















Ronchetti-Cup – Quali (best of three)

Siege

Spiel 1

Spiel 2

Spiel 3







Chemnitz - Oberhausen

1 : 2

82:71

80:90

75:87







Bochum - Würzburg

0 : 2

67:87

81:101

-







Modus: Spiel 1 beim nach der Hauptrunde schlechter Platzierten



















Spiel um Platz 5











Oberhausen - Würzburg

72:74





























Halbfinale (best of five)

Siege

Spiel 1

Spiel 2

Spiel 3

Spiel 4

Spiel 5




Wuppertal - Marburg

3 : 0

76:57

87:73

86:76

-

-




Aschaffenburg - Osnabrück

3 : 0

91:68

82:66

103:89

-

-














Finale (best of five)

Siege

Spiel 1

Spiel 2

Spiel 3

Spiel 4

Spiel 5




Wuppertal - Aschaffenburg

2 : 0

84:60

?

(X)

-

-




(x) Spiel in der 1. Minute nach einem Krampfanfall des Aschaffenburger Trainers Marian Rascacea abgebrochen. Wuppertal wurde zum Meister erklärt.


































Endstand der Meisterschaft 1997

















1._

_BTV 1846 Wuppertal_















2._

_DJK debitel Aschaffenburg_















3._

Osnabrücker SC















4._

VfL uniVersa Marburg















5._

DJK S.Oliver Würzburg















6._

BC Turbinenhalle Oberhausen















7._

VfL Blue Basket Bochum















8._

BG Chemnitz















Platzierungen 3 und 4, bzw. 7 und 8 nach Hauptrunden-Rang

















































Basketballerin des Jahres






























1. Marlies Askamp (Wuppertal)















2. Yolanda Griffith (Aschaffenburg)















3. Heike Roth (Wuppertal)















4. Michelle Timms (Wuppertal)















5. Michelle Hendry (Marburg)















6. Andrea Hohl (Osnabrück)















7. Kristy Ryan (Marburg)















8. Sophie von Saldern (Berlin)















(Leser-Wahl der Fachzeitschrift „Basketball“)































































Qualifikationsrunde zur 1. Bundesliga

















Die Mannschaften auf den Plätzen 1 und 2 beider Gruppen erhielten das Teilnahmerecht für die folgende Erstliga-Saison.





















Gruppe 1




Siege : Niederl.

+ Körbe -











1._

BG Rentrop Bonn

6 : 2


585:504


(4:4 Siege, 273:240 = +33 Punkte)





2._

City Basket Berlin

6 : 2


634:568


(4:4 Siege, 291:290 = +1 Punkte)





3._

TV 1872 Saarlouis

6 : 2


619:540


(4:4 Siege, 267:301 = -34 Punkte)





4._

TV Hofheim

2 : 6


571:617











5._

BG Dorsten

0 : 8


523:703



























Gruppe 2



















1._

KuSG Leimen

7 : 3


695:610


(2:0 Siege)








2._

TSV 1861 Nördlingen

7 : 3


659:596


(0:2 Siege)








3._

BC Halle

6 : 4


644:603


(1:1 Siege, 118 Punkte)






4._

BG Ludwigsburg

6 : 4


608:605


(1:1 Siege, 114 Punkte)






5._

Wolfenbüttel Baskets

3 : 7


623:648











6._

Citybasket Recklinghausen

1 : 9


599:761