Private Fan-Seite über

Marburg in der 1. Damen-Basketball-Bundesliga


VfL Marburg _(bis 1996/97) _und_ BC Marburg _(ab 1997/98)



Startseite


1992 / 93

1993 / 94

1994 / 95

1995 / 96

1996 / 97


zum Geleit


1997 / 98

1998 / 99

1999 / 2000

2000 / 01

2001 / 02


Ahnen-Galerie


2002 / 03

2003 / 04

2004 / 05

2005 / 06

2006 / 07


Statistik


2007 / 08

2008 / 09

2009 / 10

2010 / 11

2011 / 12


Reliquien


2012 / 13

2013 / 14

2014 / 15

2015 / 16

2016 / 17


Links


2017 / 18














Zeichen-Erklärung

















































































Spiel-Stenos


Datum (GGH) = Spielort: Georg-Gaßmann-Halle

Datum (KSM) = Spielort: Halle der Kaufmännischen Schulen

Datum (SO: Ort) = Season-Opening, Ort

Datum (SO) = Season-Opening in Marburg

Datum (T4: Ort) = Pokal-Top4, Ort


Ergebnis grün = Sieg für Marburg

Ergebnis rot = Niederlage für Marburg


(…, … + …) = Ergebnisse der beiden Halbzeiten bzw. Viertel + Verlängerung(en)


Spielerin 12/1 = Spielerin erzielte 12 Punkte, davon 1 Dreier

Spielerin° = Spielerin im offiziellen Aufgebot (Spielbericht) aber tatsächlich ohne Einsatzzeit (so kommen die Dezimalstellen bei „Spiele“ zu Stande)

SR = Schiedsrichter

Z = Zuschauer


Stationen:

(10’) = 10. Minute

[10’] = Spielstand nach Ende des 1. Viertels

(10’ Spielerin) = Spielerin erzielte in der 10. Minute den Spielstand per Zweier

(39’55,5“ Spielerin) = Spielerin erzielte Spielstand nach 39 Minuten und 55,5 Sekunden per Zweier

(Spielerin, 1/2 Fw) = Spielerin erzielte den Spielstand durch 1 von 2 Freiwürfen

(Spielerin, 2 Fw) = … durch 2 von 2 Freiwürfen

(Spielerin, 2+1) = … durch Zweier plus Bonus-Freiwurf

(Spielerin, 3er) = … per Dreier

(Spielerin, 3er, 2er) = … per Dreier und kurz darauf einen Zweier

DQ = Disqualifikation

TF = Technisches Foul

UF = Unsportliches Foul



Statistik der Marburgerinnen


Dezimalstellen bei „Spiele“ = ...

Spiele° = Anzahl Spiele im offiziellen Aufgebot aber tatsächlich ohne Einsatzzeit


Pkt/Spiel und 3er/Sp. = geteilt nur durch die „ganzen“ Spiele (ohne °)


in einem Spiel:

Pkt.max und 3er max = Bestleistung in einem Spiel



Play-Offs


Soweit nicht anders angegeben, hatte die nach der Hauptrunde besser platzierte Mannschaft in den ungeraden Spielen (1, 3, 5) Heimrecht.




Spielerinnen / Trainer/innen - Portraits


Angaben zu Spielen


21.11.1992; TV Bensberg; S. 72:63; 19/2 Pkt

> Heimspiel; Gegner; Sieg; Spielerin erzielte 19 Punkte, davon 2 Dreier


19.09.1992; TSV Weilheim; N. 70:92; …

> Heimspiel; Gegner; Niederlage; …


26.09.1992 in SG Aschaffenburg; …

> Auswärtsspiel; …


27.09.2003 (SO); …

> Season-Opening in Marburg; …


01.10.2005 (SO: Göttingen); …

> Season-Opening in...; …




Bundesliga-Spiele: Hauptrunde vs. Play-offs – sinnvolle Unterscheidung?


Natürlich sind Play-off-Partien auch Bundesliga-Spiele. Bei den Spielerinnen-Porträts sind aber nur die Hauptrundenspiele in einem extra Kästchen hervorgehoben. Für mich sind die Play-offs keine „echten“ Bundesliga-Spiele und die Unterscheidung nicht nur sinnvoll, sondern auch nötig, da eine Vermischung beider „Wettbewerbe“ den Vergleich von Spielerinnen (neben anderen Faktoren) verfälscht. Die nordamerikanischen Profi-Ligen machen übrigens in allen Sportarten ebenfalls diese Unterscheidung (Hauptrunde = regular season, Play-offs: post season).

* Im Gegensatz zur Hauptrunde gibt es in den Play-offs (in der Regel) keine leichten Gegner mehr. Folge: Die durchschnittlich erzielte Punktzahl der Spielerinnen sinkt. Der Punkte-Schnitt aller Marburger Spielerinnen differiert zwischen Hauptrunden- und Play-off-Spielen um ca. zehn Prozent.

* Die maximale Spiele-Anzahl in den Play-offs liegt (mit derzeitigem Modus: 2x best of three, 1x best of five) bei elf, was einer halben Hauptrunde entspricht. Eine Spielerin, die in den Play-offs weit kommt, hat also mitunter eine signifikant höhere Einsatz-Zahl, gegenüber einer Spielerin, die früh ausscheidet. Sollten z.B. alle drei Play-off-Serien einer Saison zu null gewonnen werden, fielen nur sieben Spiele an. Anhand der Play-off-Einsätze lassen sich also auch nur begrenzte Rückschlüsse auf die „Qualität“ der Saison ziehen.




Bei Spielen außerhalb der Liga-Hauptrunde gibt es zusätzlich folgende Abkürzungen:

1.R. = 1. Runde (Bsp.)

AF = Achtelfinale

HF = Halbfinale

Platz 3 = Spiel um Platz 3

VF = Viertelfinale

VR = Vorrunde

(1/3) = Spiel 1 der Serie „Best of three“ (Bsp.)

(2//3) = Spiel 2 der Serie “Best of three”; Serie vorzeitig entschieden (Bsp.)

(h) = Hinspiel (Modus: Addition)

(r) = Rückspiel (Modus: Addition)

(T4: …) = Top 4: Ort



Bei „alle Spiele“ gibt es zusätzlich folgende Abkürzungen:

BL-... = Bundesliga

EC-… = Europapokal

...-HR = -Hauptrunde

PK-… = Deutscher Pokal

PL-… = Bundesliga-Play-offs

BL-SO = Season Opening


Hat eine Spielerin sowohl für den VfL als auch für den BC gespielt, sind für beide Vereine das jeweils erste und letzte Spiel angegeben.

Sollte das Erste und Letzte in der selben Saison gewesen sein, ist dies mit „(1.: )“ und „(L: )“ gekennzeichnet.



Seite „Aktuelle Rekordhalterinnen“:

Hier sind die jeweils drei besten Spielerinnen pro Kategorie angegeben. Das müssen jedoch nicht die drei besten Werte sein. Hat die beste Spielerin beispielsweise auch den insgesamt zweitbesten Wert erzielt, ist dieser nicht angegeben. Dieser zweitbeste Wert wird aber bei den Platzierungen mitgezählt.

Bsp.:
Spielerin A hat in einer Saison den absoluten Bestwert von 100 erreicht
Spielerin A hat in einer anderen Saison den absolut zweitbesten Wert (99) erreicht
Spielerin B hat in ihrer besten Saison 98 erreicht.

Notiert wird das:
1. Spielerin A, 100

3. Spielerin B, 98